Aktuelles

09.10.2016

Die Feuerwehr Greven beim LVM-Skyrun 2016

18 Etagen, 360 Stufen, bis zum Rande der Erschöpfung: Beim LVM-Skyrun in Münster haben am Sonntag fünf Feuerwehrmänner vom Löschzug Stadtmitte ihre Fitness unter Beweis gestellt. Ziel war es, den Treppenlauf in Bestzeit zu meistern. Nach einem Qualifikationslauf folgten Duelle im KO-Modus, so musste der LVM-Turm bis zu 7 mal bezwungen werden.

In der Kategorie Feuerwehr musste dabei die komplette Feuerschutzausrüstung „HuPF“ getragen werden. Schlappe 25 kg wiegt die Ausrüstung inklusive Atemschutzgerät. Aber im Einsatzfall darf ja nun auch nicht der Aufzug benutzt werden und es muss sogar noch weiteres Gepäck wie Schläuche und Axt mitgeschleppt werden.

Fit gemacht haben sich die Grevener Feuerwehrleute bei gemeinsamen Workouts im Atemschutz-Fitnessraum der Feuer- und Rettungswache am Hansaring. Das beste Training findet allerdings auf der Treppe statt. Hier hatten die Feuerwehrmänner mehrmals die Möglichkeit im Treppenhaus des Uniklinikums Münster zu trainieren, das mit 21 Etagen beste Voraussetzungen dazu bietet. Das regelmäßige Training zahlte sich aus: Unter den rund 70 Feuerwehr-Teilnehmern schaffte es ein Grevener unter die besten vier zu kommen.

Durch die gemeinsame Vorbereitung wurde nicht nur die Fitness, sondern auch der Teamgeist gestärkt. Erschöpft, aber zufrieden waren sich alle einig: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!“

Autor: O.Bahn
Bildmaterial: Feuerwehr Greven, WN (M.Ahlke), Alles-Münster.de, go4it-Foto

zurück zur Übersicht